Suchresultate
    DE EN FR

    Kennzahlen und Geschäftsbericht

    Kennzahlen gemäss Jahresrechnung 2019 2018
    Aktive Versicherte 6 245 6 110
    Rentenbezüger 6 353 6 547
    Total 12 598 12 657
    Kennzahlen per 31. Dezember (in Mio. CHF) 2019 2018
    Bilanzsumme 3 969.7 3 743.5
    Vorsorgekapital Versicherte 1 171.7 1 061.9
    Vorsorgekapital Rentner 2 128.0 2 221.4
    Technische Rückstellungen 101.4 90.6
    Wertschwankungs­reserve 548.9 325.5
    Freie Mittel 24.4 -
         
    Beiträge und Eintrittsleistungen 167.7 154.6
    Austrittsleistungen (inkl. WEF und Scheidungen) 85.9 80.4
    Reglementarische Leistungen (Renten und Kapital) 193.2 199.6
    Ertrags-(+) / Aufwand­überschuss (-) vor Veränderung Wertschwankungs­reserven 247.7 -138.4
    Deckungsgrad 117.1% 109.6%
    Ziel-Deckungsgrad 116.4% 116.4%
    Performance 9.0% -1.4%
    Verzinsung Vorsorgekapital aktive Versicherte 3.5% 2.0%
    Technischer Zinssatz 2.0% 2.0%
    Rentenerhöhungen bzw. zusätzliche Rentenzahlungen - -
    Verwaltungskosten pro versicherte Person in CHF 208 218

    Geschäftsbericht 2019 (Auszug)

    Die Performance von 9,0% liegt deutlich über der langfristig angestrebten Rendite von 2,2% und über der Vorjahresrendite von –1,4%. Dank diesem erfreulichen Ergebnis hat der Stiftungsrat entschieden, den Versicherten einen hohen Zins von 3,5% zu gewähren (Vorjahr 2,0%). Der Deckungsgrad stieg von 109,6% im Vorjahr auf 117,1% per Ende Dezember 2019.

    Verzinsung der Altersguthaben mit 3,5%
    Der Stiftungsrat hat die Verzinsung der Altersguthaben der am 1. Januar 2020 in der SVE Versicherten auf 3,5% (Vorjahr: 2,0%) festgesetzt. Dies entspricht einer Zusatzverzinsung von 2,5% gegenüber dem BVG-Mindestzinssatz 2019. Dieser Zins bestätigt das Bestreben des Stiftungsrates, die bestehende Ungleichbehandlung zwischen Rentnern und Versicherten weiter zu reduzieren und alle Destinatäre langfristig gleich zu behandeln. Eine Teuerungszulage für die Rentner konnte im Geschäftsjahr 2019 erneut nicht verantwortet werden. Für unterjährige Austritte und Pensionierungen im Jahr 2020 kommt der BVG-Mindestzinssatz von 1,0% zur Anwendung.