Suchresultate

    2017

    SVE News 03/2017: So können Sie effektiv Steuern sparen

     

    Ein gutes Argument für freiwillige Einzahlungen in die Pensionskasse sind auch Einsparungen bei den Steuern, denn Pensionskasseneinkäufe kann man in der Steuererklärung vom steuerbaren Einkommen abziehen. Deshalb gelten Einkäufe in die Vorsorgeeinrichtung – vor allem auch in gestaffelter Form über mehrere Jahre – als eine der effektivsten Möglichkeiten, um Steuern zu sparen und gleichzeitig die Leistungen zu verbessern. Wir bitten Sie, den Einkauf nicht «auf den letzten Drücker» und im Weihnachtsstress, sondern spätestens bis am 15. Dezember 2017 vorzunehmen. Unser Rentenrechner hilft Ihnen, die Resultate des Einkaufs zu berechnen. Oder wenden Sie sich einfach an Ihre persönliche Kontaktperson. www.sve.ch/de/service/rentenrechner

    Themen in dieser Ausgabe:

    Editorial
    Eine Vorlage mit Kompromissen - die Altersvorsorge 2020.

    So können Sie effektiv Steuern sparen
    Ein gutes Argument für freiwillige Einzahlungen in die Pensionskasse sind auch Einsparungen bei den Steuern, denn
    Pensionskasseneinkäufe kann man in der Steuererklärung vom steuerbaren Einkommen abziehen.

    Ein Entscheid für Generationen - die Reform "AV2020" (Hauptthema)
    Ob links oder rechts. Ob alt oder jung: Die Reform unserer Altersvorsorge ist unbestritten. Der Weg dahin schon.

    Diese Links helfen Ihnen dabei:

    Link Videobeitrag "Altersreform in 200 Sekunden verstanden"

    Der Renten - Milchbüechlirechner

    Gehören Sie zu den Gewinner oder zu den Verlierern der Altersreform 2020. Machen Sie die Rechnung.
    Link zum Rechner

    Agenda September 2017 bis Dezember 2017
    Pensionierten-Vereinigung Sulzer Winterthur, Termine Sulzer Musik, Interessante Tagesreise am 11. Oktober 2017.

    10. Pensioniertentreffen 2017
    Donnerstag, 26. Oktober 2017, Eulachhalle Winterthur
    Anmeldeschluss mit dem Ihnen per Post zugestellten Talon ist der 30. September.
    Als Alternative bieten wir auch die Anmeldung über unsere Website
    www.sve.ch an. Dieser Service ist bis am 13. Oktober online.

    Wichtiges in Kürze
    Voranzeige zur Tagungsreihe «Pensionierung in Sicht» 2017/2018
    Planen Sie Ihre Pensionierung frühzeitig!

    SVE News 03/2017
    Download

    SVE News 02/2017: Nicht nur Banken bieten Hypotheken an

     

    Das gesamtschweizerische Hypothekargeschäft teilen sich vor
    allem die Banken und die Versicherungsgesellschaften – die grössten Anbieter sind die Grossbanken. Kantonal- und Regionalbanken beschränken dagegen ihre Geschäftstätigkeit in der Regel häufig auf ihr Einzugsgebiet.
    Zurzeit gehören Pensionskassen wie die SVE noch zu den Nischenanbietern. Aber auch die SVE gewährt ihren Versicherten und Dritten (Nichtversicherten und Firmen) Hypotheken zu sehr günstigen Konditionen. Angeboten werden wie bei den meisten anderen Anbietern variable und festverzinsliche Hypotheken – die Festhypotheken
    (1 bis 10 Jahre) zum Beispiel lassen sich im Vergleich zu den Mitbewerbern sehr wohl sehen. Eine Prüfung lohnt sich, fragen Sie uns an!
    SVE-Hypothekenteam Tel. 052 262 41 60 / info@sve-hypotheken.ch

    Themen in dieser Ausgabe:

    Editorial
    Machen Sie sich selbst Ihre Meinung zu AV2020.

    Nicht nur Banken bieten Hypotheken an
    Pensionskassen wie die SVE gehören zurzeit noch zu den Nischenanbietern, dies kann sich ändern.
    Ein Vergleich zu den Mitbewerbern lässt sich sehr wohl sehen. Eine Prüfung lohnt sich, fragen Sie uns an?

    Die Reform "AV2020" - was heisst das heute und in Zukunft für Sie? (Hauptthema)
    Am 24. September 2017 stimmen wir über eine der wichtigsten Vorlagen der letzten Jahre ab - die Reform der Altersvorsroge oder kurz "AV2020". Wir stellen Ihnen die wichtigsten Punkte und die Konsequenzen für die SVE vor.
    Wägen Sie PRO und KONTRA ab. Folgende Links helfen Ihnen dabei:

    (PRO
    )
    www.dringendereform.ch/

    (KONTRA)
    http://www.arbeitgeber.ch/tag/altersvorsorge-2020/

    Weitere interessante Links:
    www.facebook.com/dringendereform.reformeurgente
    www.altersvorsorge2020.ch
    https://www.vimentis.ch/dossier/altersvorsorge/


    Noch eine Reform
    Parallel zur Reform der Altersvorsorge ist in Bern ein weiteres wichtiges Projekt in Arbeit: die Reform der Ergänzungsleistungen oder EL-Reform.
    www.bsv.admin.ch/bsv/de/home/sozialversicherungen/el/statistik.html

    Informationen des SVE-Stiftungsrates
    Abschluss – Teilliquidation Andritz Hydro AG

    Agenda Juli 2017 bis September2017
    Pensionierten-Vereinigung Sulzer Winterthur, Termine Sulzer Musik, Interessante Tagesreise am 12. Juli 2017.

    10. Pensioniertentreffen 2017
    Donnerstag, 26. Oktober 2017, Eulachhalle Winterthur
    Diesjähriges Motto: Staunen - wundern - phänomenal
    Die persönliche Einladung folgt nach den Sommerferien

    Wichtiges in Kürze
    Deckungsgrad der PK's sind im 1. Quartal 2017 angestiegen gemäss Swisscanto-Pensionskassenmonitor.
    Mehr Information zur Schweizer Pensionskassenstudie 2017
    https://www.swisscanto.com/media/pub/1_vorsorgen/pub-107-pks-2017-ergebnisse-deu.pdf

    Drei grosse Sorgen. Resultat der dritten PK-Umfrage der Credit-Suisse.
    (Deutsche Fassung)
    https://www.credit-suisse.com/media/assets/private-banking/docs/ch/unternehmen/unternehmen-unternehmer/publikationen/pk-studie-final-de.pdf

    (Französische Fassung)
    https://www.credit-suisse.com/media/assets/private-banking/docs/ch/unternehmen/unternehmen-unternehmer/publikationen/pk-studie-final-fr.pdf

    Für mehr Details öffnen Sie das nachstehende PDF.

    SVE News 02/2017
    Download

    SVE News 01/2017: Sie fragen - die SVE antwortet

     

    Sie hatten schon immer der haben noch Fragen zum Thema Vorsorge an
    uns? Klicken Sie doch bitte auf www.sve.ch/de/sve/faq und schauen Sie,
    ob Ihre Frage hier nicht schon beantwortet ist. Wir haben auf unserer Website
    die Rubrik FAQ (Frequent asked questions bzw. auf Deutsch «Die wichtigsten Fragen und Antworten») neu aufgebaut. Oft gestellte Fragen zu allen möglichen Vorsorgethemen finden Sie hier kurz und prägnant beantwortet. Haben Sie trotzdem noch Fragen, Anregungen oder auch eine Kritik? Dann zögern Sie nicht, uns direkt zu kontaktieren www.sve.ch/de/sve/kontakt

    Themen in dieser Ausgabe:

    Editorial
    Ansehnliche Performance vonm 4,5%.

    Ein erfreuliches SVE-Anlagejahr (Hauptthema)
    2016 erzielte die SVE eine Performance von 4,5 % (Vorjahr 0,5 %). Damit konnten einmalige Umstellungskosten von 111 Millionen Franken fast vollständig kompensiert werden. Entstanden sind sie durch die Senkung des technischen Zinssatzes von 2,25 % auf 2 %, die Anpassung der technischen Grundlagen an die längere Lebenserwartung und Rückstellungen für Pensionierungsverluste. Der Deckungsgrad, der ohne Umstellungskosten um 2,6 % Prozent gestiegen wäre, sank deshalb leicht auf 108,8 %.

    Das will die Reform «AV2020»
    Am 17. März hat das Parlament der Reform der Altersvorsorge oder kurz «AV2020» zugestimmt. Die Volksabstimmung über die Vorlage findetam 24. September statt.

    Informationen des SVE-Stiftungsrates
    Sulzer Vorsorgeeinrichtung SVE – Teilliquidation Andritz Hydro AG

    Agenda April 2017 bis Juli 2017
    Pensionierten-Vereinigung Sulzer Winterthur, Termine Sulzer Musik, Interessante Tagesreise am 12. Julii 2017.

    Voranzeige: Pensioniertentreffen 2017
    Donnerstag, 26. Oktober 2017, Eulachhalle Winterthur
    Die persönliche Einladung folgt nach den Sommerferien

    Vorsorgetipp
    Sparen Sie zusätzlich - Nutzen Sie die Möglichkeit, zusätzliche Sparbeiträge einzuzahlen. So verbessern Sie Ihr Pensionskassenguthaben und können Ihre Beiträge erst noch bei den Steuern abziehen.

    Für mehr Details öffnen Sie das nachstehende PDF.

    SVE News 01/2017
    Download

    Teilliquidation infolge Restrukturierung der Andritz Hydro AG, Kriens

     

    Sehr geehrte Damen und Herren
    Wegen schwierigen Marktverhältnissen musste Andritz Hydro AG, Kriens, im Jahr 2015 die Auslagerung der Wasserturbinen-Laufradfertigung und Beschichtung vom Standort Kriens ins süddeutsche Ravensburg beschliessen. Leider liess sich im Zuge dieser Restrukturierung ein Abbau von Arbeitsplätzen nicht vermeiden. Insgesamt reduzierte sich die Anzahl Mitarbeiter um 59 auf 369 per Ende 2016. Obwohl der Abbau über natürliche Fluktuationen und Pensionierungen abgefedert werden konnte, resultierten dennoch 35 Kündigungen.

    Gemäss Teilliquidationsreglement der Sulzer Vorsorgeeinrichtung (SVE) haben die infolge Restrukturierung vorgenommenen Entlassungen eine Teilliquidation bei der SVE ausgelöst. Die Medienmitteilung über den Personalabbau mit Abschluss Ende 2016 erfolgte im Juli 2015, weshalb die in diesem Zeitraum erfolgten Entlassungen zu berücksichtigen sind. Für die Beurteilung der finanziellen Lage der SVE gilt als Bilanzstichtag das Ende des Kalenderjahres, das dem Beginn der Verwirklichung des Teilliquidationstatbestandes bzw. der Restrukturierung am nächsten liegt, somit der 31. Dezember 2015.
    Dies hat der Stiftungsrat an seiner Sitzung vom 21. März 2017 entsprechend festgehalten und die Durchführung einer Teilliquidation auf der Basis der Jahresrechnung 31.12.2015 beschlossen.

    Weitere Details entnehmen Sie bitte der nachstehenden deutschen Fassung (PDF) oder der französischen Fassung (PDF).

    SVE - Information 04/2017 Teilliquidation Andritz Hydro AG, (DE)
    Download
    SVE - Information 04/2017 Liquidation partielle de la société Andritz Hydro SA, (FR)
    Download

    SVE - Information 02/2017 / Revision Vorsorgereglement 2017: Anpassung an das revidierte Scheidungsrecht sowie weitere Präzisierungen und Änderungen

     

    Sehr geehrte Versicherte der SVE

    Die gesetzlichen Bestimmungen über die Teilung der erworbenen Ansprüche aus der beruflichen Vorsorge bei Scheidung werden seit langem stark kritisiert. Deshalb hat das Parlament das Scheidungsrecht per 1.1.2017 revidiert.

    Künftig wird das Guthaben aus der beruflichen Vorsorge unter den Ehegatten gerechter aufgeteilt. Neu ist vor allem, dass die Teilung der Vorsorgeguthaben auf jene Fälle ausgedehnt wird, bei denen der Vorsorgefall Alter oder Invalidität bereits eingetreten ist.
    Die Gesetzesrevision hat Auswirkungen auf das Vorsorgereglement der SVE. Der Stiftungsrat hat entsprechend diverse Änderungen und Ergänzungen verabschiedet. Die wichtigsten Änderungen sind:

    • Berechnung der Austrittsleistung bei Pensionierung oder Invalidität während des Scheidungsverfahrens (Absatz a);
    • Anpassung der Invalidenrente nach dem Vorsorgeausgleich (Absatz b);
    • Auswirkungen der Teilung der Altersrente (Absatz c);
    • Modalitäten der Übertragung einer lebenslangen Rente (Absatz d);
    • Schutz laufender Kinderrenten (Absatz e);
    • Verhinderung ungerechtfertigter Vorteile (Absatz f).

    Weitere Details und Informationen entnehmen Sie bitte den nachstehenden PDF's in den Sprachen Deutsch, Französisch oder Englisch.

    SVE - Information 02/2017 Revision Vorsorgereglement (DE)
    Download
    SVE - Information 02/2017 Revision Vorsorgereglement (FR)
    Download
    SVE - Information 02/2017 Revision Vorsorgereglement (EN)
    Download

    SVE-Information 02/2017 / Versicherungsausweis 2017

     

    Sehr geehrte Versicherte der SVE

    In der Beilage erhalten Sie Ihren persönlichen Versicherungsausweis 2017. Er informiert Sie über die Höhe Ihres Altersguthabens am 1. Januar 2017 sowie Ihre versicherten Leistungen bei Pensionierung, Invalidität und im Todesfall.

    Um die Angaben in Ihrem Ausweis besser zu verstehen finden Sie auf unserer Website ein Muster mit Erläuterungen (www.sve.ch/de/service/downloads, siehe Merkblätter).

    Verzinsung der Altersguthaben mit 2.5%
    Für das Jahr 2016 wird Ihr Altersguthaben mit einem ansehnlichen Zinssatz von 2.5% verzinst. Die Verzinsung ist damit doppelt so hoch wie der BVG Mindestzinssatz von 1.25%. Die Mehrverzinsung gilt für alle Versicherten, welche am 31. Dezember 2016 als Aktive versichert waren.

    Unterjährige Verzinsung für 2017
    Der Stiftungsrat hat den Zinssatz für die Verzinsung der Altersguthaben der Versicherten, die 2017 unterjährig aus der SVE austreten, auf den vom Bundesrat beschlossenen Mindestzinssatz von 1% festgelegt.

    Projektion der Altersleistungen
    Beim Alterskapital im Pensionierungszeitpunkt handelt es sich um Ihr auf das angegebene Alter hochgerechnete (projizierte) Altersguthaben. Die Höhe Ihrer voraussichtlichen Altersrente ergibt sich grundsätzlich aus diesem Wert, multipliziert mit dem entsprechenden Umwandlungssatz. Die berechneten Altersleistungen sind lediglich informative Richtgrössen. Sie hängen hauptsächlich vom versicherten Lohn, Alter, Zins und Umwandlungssatz ab. Ihre tatsächliche Altersrente zum Pensionierungszeitpunkt kann also von den berechneten Werten abweichen.
    Die Projektion basiert auf einem Zinssatz von 1% für das laufende Jahr und von 2% für die Folgejahre. Die Verzinsung für die Folgejahre entspricht dem aktuellen technischen Zinssatz der SVE. Die Zinssätze wurden vom Stiftungsrat festgelegt.
    Mit Hilfe des Rentenrechners auf unserer Website www.sve.ch/de/service/rentenrechner können Sie mit den Angaben auf Ihrem Versicherungsausweis per 1. Januar Ihre Altersleistungen nach Ihren individuellen Bedürfnissen selber berechnen.

    Wahl zwischen den drei Sparbeitragsskalen der SVE
    Per 1. Juli haben Sie wieder die Möglichkeit, in einen Sparplan mit höheren oder tieferen Sparbeiträgen zu wechseln (Super-, Komfort- oder Basisplan) und so den Aufbau Ihrer Vorsorge direkt zu beeinflussen. Für eine Änderung Ihrer Sparbeiträge bitten wir Sie, uns dies schriftlich bis spätestens 31. Mai 2017 mit dem Anmeldeformular mitzuteilen, das Sie auf unserer Website www.sve.ch/de/service/downloads finden. Ohne schriftliche Mitteilung bleiben Sie weiterhin im bisherigen Sparplan versichert. Keine Wahlmöglichkeit der Sparbeitragsskala haben Versicherte, deren Arbeitgeber sich mit 50% an der Beitragsfinanzierung beteiligt.

    Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und hoffen, Sie auch in Zukunft begleiten zu dürfen.

    Lesen Sie die erwähnten Information auch in den nachstehenden PDF's auf deutsch, französisch oder englisch.

    SVE - Information 02/2017 (DE)
    Download
    SVE - Information 02/2017 (FR)
    Download
    SVE - Information 02/2017 (EN)
    Download

    Verzinsung der Altersguthaben aktive Versicherte mit 2,5%

     

    Sehr geehrte SVE-Versicherte

    Der Stiftungsrat hat an der letzten Sitzung beschlossen, die Altersguthaben der aktiven Versicherten im Jahr 2016 mit 2,5% (Vorjahr 2,0%) zu verzinsen.

    Dies entspricht einer Höherverzinsung um 1,25% gegenüber dem BVG-Mindestzinssatz 2016 von 1,25%.

    Die aktiven Versicherten mussten in den vergangenen Jahren Minderverzinsungen und Umwandlungssatzsenkungen hinnehmen und werden aufgrund des Stiftungsratsbeschlusses weiterhin Umwandlungssatzsenkungen erfahren, weshalb sie gegenüber den Rentenbezügern weiterhin einen Nachholbedarf besitzen.

    Versicherten, die im Laufe von 2017 aus der SVE austreten, wird ein Zins von 1,00% (BVG-Mindestzinssatz für 2017) auf ihrer Austrittsleistung gutgeschrieben. Die laufenden Alters-, Invaliditäts- und Hinterlassenenrenten werden per 1. Januar 2017 nicht erhöht.

    Der Stiftungsrat und die Mitarbeitenden der SVE wünschen allen aktiven Versicherten und Rentenbezügern alles Gute für das neue Jahr und bedanken sich für das ihnen entgegengebrachte Vertrauen.

    P.S. Während den Feiertagen (ab 26. Dezember 2016 bis und mit 2. Januar 2017) bleiben unsere Büros geschlossen. Gerne sind wir ab dem 3. Januar 2017 wieder für Sie da.



     

    SVE News 04/2016: Noch ist Zeit für einen Sparplanwechsel

     

    Die SVE senkt bis 2021 den Umwandlungssatz weiter, bietet aber den aktiven Versicherten die freiwillige Möglichkeit, die damit verbundene Rentenreduktion dank dem Wechsel in Komfort- oder Superplan teilweise zu kompensieren. Sie können mit monatlich grösseren Sparbeiträgen das Altersguthaben systematisch erhöhen. Zudem sind die Sparbeiträge im Komfort- oder Superplan bei den Steuern abzugsfähig. Ausnahmsweise können Sie dieses Jahr nicht nur auf Anfang Juli, sondern auch auf den 1. Januar 2017 vom Basis in den Komfort- oder Superplan wechseln. Falls Sie sich dafür entscheiden: Bitte reichen Sie Ihren Antrag zum Sparplanwechsel bis spätestens am 20. Dezember 2016 ein (Eingang bei der SVE). Und bitte beachten Sie: Die Wahlmöglichkeit besteht nicht bei allen Anschlussverträgen.

    Themen in dieser Ausgabe:

    Editorial
    Die "Altersreform 2020" muss gelingen.

    Warum sinkt der Umwandlungssatz? (Hauptthema)
    Auskunft aus erster Hand zu den verschiedenen Einflüssen auf den Umwandlungssatz oder wie man die Einbussen bei der Rente kompensieren kann. Sie hatten an den Informationsveranstaltungen die Fragen – wir die Antworten.

    Einzahlen und Steuern sparen
    Edi Hotz, Steuerexperte der PwC, beantwortet hier nochmals die an den Informationsveranstaltungen am meisten gestellten Steuerfragen zur beruflichen Vorsorge.

    Agenda Dezember 2016 bis April 2017
    Pensionierten-Vereinigung Sulzer Winterthur, Termine Sulzer Musik, Interessante Tagesreise am 29. März 2017.

    Die SVE hat neue Telefonnummern ab 01. Dezember 2016
    Die Hauptnummer lautet: 052 262 43 00. Für alle weiteren Telefonnummern haben wir jeweils den Aktive Versicherten und den Rentner eine Telefonkarte als Beilage zu dieser SVE News zugestellt.

    Für mehr Details öffnen Sie das nachstehende PDF.

    SVE News 04/2016
    Download

    Letzter Aufruf für einen Wechsel zu SVE Komfort- oder Superplan

     

    Im Zusammenhang mit den weiteren Umwandlungssatzsenkungen bis ins Jahr 2021 bietet die SVE - wie auch an den Informationsveranstaltungen mitgeteilt - allen aktiven Versicherten diesen Wechsel per 01.01.2017 an. Bitte reichen Sie Ihren Antrag zur Sparplanwahl bis spätestens per 20. Dezember 2016 (Eingang bei SVE) ein.

    Dieses freiwillige Versicherungsmodell besteht, damit aktive Versicherte zusätzlich die Möglichkeit haben, durch einen Wechsel vom SVE Basisplan in den SVE Komfort- oder den Superplan die Sparbeiträge auf monatlicher Basis zu erhöhen und so ihr Altersguthaben systematisch zu erhöhen. Die durch die Umwandlungssatzsenkung bedingte Rentenreduktion kann so teilweise kompensiert werden. Weiterhin können aktive Versicherte das persönliche Altersguthaben auch durch freiwillige Einkäufe in die SVE erhöhen und damit die künftige Rente anheben. Sowohl die Einkäufe in die SVE als auch die zusätzlichen Sparbeiträge beim Komfortplan oder Superplan können bei den Steuern abgezogen werden. Die Wahlmöglichkeit der Sparbeitragsskala besteht nicht bei allen Anschlussverträgen.

    Nachstehend die entsprechenden Formulare (PDF) in den Sprachen deutsch, französisch und englisch.

    Antragsformular für Sparplanänderung per 01.01.2017
    Download
    Demande de modification du baréme des cotisations d'épargne auprès de la SVE à partir du 01.01.2017
    Download
    Application to SVE for a change in savings contribution scale valid from 01.01.2017
    Download

    Handouts der Informationsveranstaltung SVE, 03.10. bis 06.10.2016 / Wie weiter mit dem Umwandlungssatz ab 01.01.2018

     

    Für alle Interessierten welche gerne die Unterlagen der Informationsveranstaltung der Sulzer Vorsorgeeinrichtung (SVE) herunterladen möchten.

    Nachstehend finden Sie die PDF's der Unterlagen in Deutsch, Französisch und Englisch, welche an der Informationsveranstaltung SVE in der Zeit vom 03.10. bis 06.10.2016 an alle Teilnehmenden abgegeben wurden.
    Es haben zusammen an allen Veranstaltungsorten mehr als 400 Personen teilgenommen. 

    Die Ankündigung zu diesen Anlässen haben wir bereits mit der SVE-Information vom 11. Juli 2016 und mit den SVE News 03/2016 welche per Mitte September 2016 bei den Versicherten eingetroffen ist, mitgeteilt. Herzlichen Dank an alle Versicherten, welche dieses Angebot wahrgenommen haben und die Infoveranstaltungen besucht haben.

    Ihre Sulzer Vorsorgeeinrichtung (SVE)

    Handout Informationsveranstaltung SVE / (DE)
    Download
    Handout Informationsveranstaltung SVE / (FR)
    Download
    Handout Informationsveranstaltung SVE / (EN)
    Download