Suchresultate

    Verzinsungsentscheid für das Jahr 2017

    Der Zinssatz für das Jahr 2017 steht fest. 2% mehr als der Mindestzinssatz von 1%.

    Der Stiftungsrat hat an der Sitzung vom 30. November 2017 beschlossen, die Altersguthaben der aktiven Versicherten im Jahr 2017 mit 3,0% (Vorjahr 2,5%) zu verzinsen.
    Dies entspricht einer Höherverzinsung um 2,0% gegenüber dem BVG-Mindestzinssatz 2017 von 1,00%.

    Link zur vollständigen Information

    Anpassung in der Verordnung WEFV, gültig ab 01.10.2017

    Die WEFV, Art.7, Abs.1 (Wohneigentumsförderungsverordnung) sieht heute für den Vorbezug und die Rückzahlung einen Mindestbetrag von 20 000 Franken vor. Mit vorliegenden Änderung wird nun der Mindestbetrag für die Rückzahlung auf 10 000 Franken reduziert. Wir haben das entsprechende Merkblatt angepasst. (Klicken Sie auf) Weiterlesen....

    SVE News 04/2017 mit Hauptthema Pensioniertentreffen 2017

    Am 26. November 2017 fand wieder einmal das traditionelle Pensioniertentreffen in der Eulachhalle Winterthur statt. Mehr als 1'200 Renterinnen und Rentner aus der ganzen Schweiz und sogar dem Ausland nahmen daran teil. Es war quasi eine Jubiläumsveranstaltung, denn diese Veranstaltung feierte ihr 10 jähriges Bestehen.
    Mehr Details unter folgendem Link:
    SVE News 04/2017

    Umfrage

    Was soll sich beim Schweizer Rentensystem ändern?

    •   Nichts, es ist alles in Ordnung.
    •   Das Rentenalter muss wohl oder übel auf 67 erhöht werden.
    •   Bevor wir länger arbeiten braucht es mehr Arbeitgeber, die überhaupt Menschen über 50 einstellen.
    •   Die Altersreform 2020 ist eine sinnvolle Massnahme.

    Attraktive Alternative: Hypotheken der SVE

    Neu ab dem 01. Juli 2016

    Tiefe Zinsen und hohe Wertbeständigkeit machen den Erwerb von Wohneigentum interessant. Zu seiner Finanzierung bietet die SVE attraktive Hypotheken und Konditionen an –
    neu nicht nur für Destinatäre, sondern auch für Externe und juristische Personen.

    Mehr Information unter nachstehendem Link:
    Hypotheken und Wohneigentum

    Alterspensionierung einfach erklärt

    Watch movie in English / Voir le film en français

    Weitere Vorsorgethemen

    News

    Verzinsung der Altersguthaben aktive Versicherte mit 3,0%

     

    Sehr geehrte SVE-Versicherte

    Der Stiftungsrat hat an der letzten Sitzung beschlossen, die Altersguthaben der aktiven Versicherten im Jahr 2017 mit 3,0% (Vorjahr 2,5%) zu verzinsen.

    SVE News 04/2017: Neu bei der Wohneigentumsförderung

     

    Die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge WEFV sah bisher für den Vorbezug und die Rückzahlung je einen Mindestbetrag von 20 000 Franken vor. Jetzt wird der Mindestbetrag für die Rückzahlung um 10 000 Franken reduziert. Für einzelne Versicherte waren 20 000 Franken zu viel, und sie haben lieber ganz auf eine Rückzahlung verzichtet. Um diese Hürde aus dem Weg zu räumen und für die Versicherten mehr Anreiz zu schaffen, einen WEF-Vorbezug zurückzuzahlen, ist seit dem 1. Oktober 2017 der Mindestbetrag für die Rückzahlung auf 10 000 Franken festgesetzt. Der Mindestbetrag für den Vorbezug bleibt dagegen bei 20 000 Franken. Vergleichen Sie bitte dazu unsere Website www.sve.ch mit dem entsprechenden Link zum angepassten Merkblatt.

    SVE News 03/2017: So können Sie effektiv Steuern sparen

     

    Ein gutes Argument für freiwillige Einzahlungen in die Pensionskasse sind auch Einsparungen bei den Steuern, denn Pensionskasseneinkäufe kann man in der Steuererklärung vom steuerbaren Einkommen abziehen. Deshalb gelten Einkäufe in die Vorsorgeeinrichtung – vor allem auch in gestaffelter Form über mehrere Jahre – als eine der effektivsten Möglichkeiten, um Steuern zu sparen und gleichzeitig die Leistungen zu verbessern. Wir bitten Sie, den Einkauf nicht «auf den letzten Drücker» und im Weihnachtsstress, sondern spätestens bis am 15. Dezember 2017 vorzunehmen. Unser Rentenrechner hilft Ihnen, die Resultate des Einkaufs zu berechnen. Oder wenden Sie sich einfach an Ihre persönliche Kontaktperson. www.sve.ch/de/service/rentenrechner

    SVE News 02/2017: Nicht nur Banken bieten Hypotheken an

     

    Das gesamtschweizerische Hypothekargeschäft teilen sich vor
    allem die Banken und die Versicherungsgesellschaften – die grössten Anbieter sind die Grossbanken. Kantonal- und Regionalbanken beschränken dagegen ihre Geschäftstätigkeit in der Regel häufig auf ihr Einzugsgebiet.
    Zurzeit gehören Pensionskassen wie die SVE noch zu den Nischenanbietern. Aber auch die SVE gewährt ihren Versicherten und Dritten (Nichtversicherten und Firmen) Hypotheken zu sehr günstigen Konditionen. Angeboten werden wie bei den meisten anderen Anbietern variable und festverzinsliche Hypotheken – die Festhypotheken
    (1 bis 10 Jahre) zum Beispiel lassen sich im Vergleich zu den Mitbewerbern sehr wohl sehen. Eine Prüfung lohnt sich, fragen Sie uns an!
    SVE-Hypothekenteam Tel. 052 262 41 60 / info@sve-hypotheken.ch

    SVE News 01/2017: Sie fragen - die SVE antwortet

     

    Sie hatten schon immer der haben noch Fragen zum Thema Vorsorge an
    uns? Klicken Sie doch bitte auf www.sve.ch/de/sve/faq und schauen Sie,
    ob Ihre Frage hier nicht schon beantwortet ist. Wir haben auf unserer Website
    die Rubrik FAQ (Frequent asked questions bzw. auf Deutsch «Die wichtigsten Fragen und Antworten») neu aufgebaut. Oft gestellte Fragen zu allen möglichen Vorsorgethemen finden Sie hier kurz und prägnant beantwortet. Haben Sie trotzdem noch Fragen, Anregungen oder auch eine Kritik? Dann zögern Sie nicht, uns direkt zu kontaktieren www.sve.ch/de/sve/kontakt